Papiertheater-Forum

Normale Version: Bühnen, Kulissen, Figuren
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2

Hilla

Hallo zusammen,

Zur Zeit mache ich mir Gedanken über die Bühne, die ich bauen möchte, wie
gross sie sein sollte.

Die Figuren auf meinen Bögen sind 14 cm lang. Die Kulissen stammen von Jos. Scholz ... Hänsel und Gretel Kindertheater. Bei schlossbuch.de habe ich eine
Bauanleitung für eine Bühne gefunden .... 60cm lang und 50cam breit.

Würde eine Bühne dieser Grösse für meine Kulissen und Figuren passen?

Ich besitze auch noch wunderschöne Kulissen mit Hünengräbern von Alfred Jacobsen
gemalt von Carl Larson und wundere mich, ob sie auch wohl in so ein Theater
passen, oder ob ich unterschiedliche Theater bauen sollte.
Ich hoffe das Du ist oK.
Eine allgemein gültige Formel darüber, wie gross eine Bühne sein soll, gibt es nicht. Allerdings wenn Du mit eher großen Größen arbeiten willst, solltest Du eher eine andere Größe wählen, als die 60 x 50. Diese ist definitiv für die A Grösse (dänische Grösseneinteilung) zu klein. Da Du aber A und C gleichermassen kombinieren möchtest, solltest Du für die Grundfläche Deiner Bühne ca min 80 x 70 rechnen und für die Bühnenöffnung ca 40 x 48. Die Bühnenöffnung lässt sich dann mittels der Seitengardienen und der Sofitte verkleinern.

Hilla

Hallo Robert ...... sicher das Du ist okSmile

Ganz, ganz herzlichen Dank für deine Antwort. Du hast mir eine grosse Freude
bereitet, denn jetzt habe ich ein besseres Gespür für die Grösse, die ich brauche.

Hilla

[Bild: 20910415rr.jpg]

Hier sind einmal zwei Übungsbeispiele von mir, die ich von den Originalen kopiert
habe, um zu sehen, ob sie mir gelingen.

Das DINA 4 Diorama Frostiana von Pollock`s. Es zeigt den Frost Karneval der
während des 17 und 18 Jahrhundert auf der zugefrorenen Thames stattfand, mit
Kaffee-Buden und Puppentheatern.

Darunter angelehnt steht im Verhältnis ein sehr kleines Mini Theater, dass zu
meiner Überraschung sehr gut funktioniert. Im Original ist es in Farbe und befindet
sich auf einer Gutscheins-Karte die Pollock´s zur Zeit bei Bestellungen beifügt.
Für was es wert ist:
Wir arbeiten mit Dekorationen auf DIN A3 Format. Eben weil dass der grösste Drucker ist den man noch normaler weise in Haus haben kan.
A3 ist 30x40 cm. Alles ander ist davon abgeleitet.
Figuren ungefähr 10cm.
Bühne Öffnung 28/36 also etwas kleiner.
Boden ungefähr 50X60 ist aber eigentlich unwichtig.

Hilla

Danke Harry ..... alle deine Infos sind sehr viel wert.

Eine Frage habe ich noch zu dem "Lilleput Teater" aus dem "Familie Journal" von 1916.

Klebt man die kleinen Figuren fest in die Kulissen ein, oder werden sie irgendwie bewegt?
Hilla erstaunlicher weise war dieses Theater wirklich zum aufführen gemeint.
Die Figuren sollten auf Holzscheiben geklebt und mittels ein Draht von oben geführt.
Sehe Blatt 073.
Mein Vorschlag: Vergrössere alles auf mindestens 200%.
Statt Holzscheiben kaufe diese Figurenhälter

http://www.spielematerial.de/en/plastic-bases.html

Hilla

Aha ... danke, die Figuren-Halter werde ich mir besorgen. Auf jeden Fall
besser als die Führung von oben.
Für Helga setze ich hier die von ihr übersandten Bilder ein.
[attachment=1072]
[attachment=1073]
[attachment=1074]
[attachment=1075]
[attachment=1076]
Wunderschöne Bilder. Ist das die Bühne, von der Hilla sprach?
Sehr schön.
Ich wünsche allen mitlesenden Papiertheater Freunden ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest und im neuen Jahr Schwung und Energie für neue Ideen und Theaterstücke.

Brigitte
Seiten: 1 2
Referenz-URLs