Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Verfasser Nachricht
Ulrich Chmel Offline
ulrichderkulissenschieber
*****

Beiträge: 351
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 2
Beitrag: #1
DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Langsam aber sicher gehen die Arbeiten an dieser Produktion ihrem Ende entgegen. Heute möchte ich einmal die Protagonisten vorstellen. Es ist eine Art von FAMILIENAUFSTELLUNG. Die Figuren wurden alle sehr grafisch entwickelt. Sie heben sich sehr gut von dunklen, ebenfalls sehr grafischen Bühnenbildern ab. Die göttlichen Wesen sind durchscheinend und profitieren vom hinteren Bühnenlicht, welches auch die Farbstimmung in den einzelnen Szenen gestaltet.
Es ist geplant, das Stück bei offener Verwandlung zu spielen. D.h.es sind alle Figuren auf dem "Set" und alle Bühnenbilder im Schnürboden


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           

Ulrich Chmel
Ulrich Chmel's Papiertheater - Wien
ulrich.chmel@papiertheater.at
31.01.2020 10:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kschau Offline
Gelegentlicher Schreiber
***

Beiträge: 31
Registriert seit: Jan 2020
Bewertung 0
Beitrag: #2
RE: DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Hallo Ulrich,

die Beleuchtung und die Farben sind gut gelungen. Die Figuren werden sehr schön hervorgehoben und sind gut zu erkennen. Auf welches Material (Pappe, Sperrholz ...) hast du deine Figuren aufgezogen und welche Dicke (mm) hat dieses Material?

Bis dann
Klaus
31.01.2020 13:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ulrich Chmel Offline
ulrichderkulissenschieber
*****

Beiträge: 351
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 2
Beitrag: #3
RE: DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Lieber Klaus,
Die Figuren sind zumeist auf 1,9 mm Pappe aufgezogen. Manche Figuren (die mit einer kleinen Mechanik) habe ich auf 2 mm Sperrholz aufgezogen.
LG Ulrich

Ulrich Chmel
Ulrich Chmel's Papiertheater - Wien
ulrich.chmel@papiertheater.at
31.01.2020 13:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ulrich Chmel Offline
ulrichderkulissenschieber
*****

Beiträge: 351
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 2
Beitrag: #4
RE: DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Nachzutragen wäre, dass die Gottheiten durchscheinend gestaltet sind. Dazu habe ich eine durchscheinende Kunststoffplatte (1mm) verwendet, auf welche ich mittels doppelseitig klebender Folie eine transparente Zeichnung (WOTAN, FRICKA, LOGE, FREYA) aufgezogen habe. Das hintere Bühnenlicht ergibt eine sich von den anderen Figuren deutlich abgehobene Wirkung. Die endlosen Debatten der "Wagnerianer", wie man denn Wotan richtig darstellen darf, haben für mich zu dieser Lösung geführt.
LG Ulrich


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Ulrich Chmel
Ulrich Chmel's Papiertheater - Wien
ulrich.chmel@papiertheater.at
31.01.2020 16:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kschau Offline
Gelegentlicher Schreiber
***

Beiträge: 31
Registriert seit: Jan 2020
Bewertung 0
Beitrag: #5
RE: DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Hallo Ulrich,

Danke, für die Info.

Bis dann
Klaus
31.01.2020 18:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robert Jährig Offline
Administrator
*****

Beiträge: 1.339
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 2
Beitrag: #6
RE: DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Lieber Ulrich, gratuliere dir zu der Idee. Womit kolorierst Du Deine Sachen?

Theater ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen.
Max Reinhardt

www.papiertheater-heringsdorf.de
31.01.2020 21:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ulrich Chmel Offline
ulrichderkulissenschieber
*****

Beiträge: 351
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 2
Beitrag: #7
RE: DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Lieber Robert, erstens danke schön für das komfortable Einrichten zum LOGIN!! Super! Ich koloriere seit vielen Jahren, auch meine Karikaturen, mit COPIC Stiften. Das ist ein, so glaube ich, japanisches Color-System: Filzstifte zum Nachfüllen, breiter Filzstift und spitzer Filzstift in einem Stück. Die Farben sind - auf dem Papier - vermischbar, wie Aquarellfarben. Sie sind auch transparent. Vor allem aber, die Farben sind sehr leuchtkräftig! Es gibt eine Art AIRBRUSH. Du findest sich die Website von COPIC. Ich zeichne die Figuren immer auf A5 und lasse sie von der Fotokopieranstalt dann immer auf die gewünschte Größe bringen. Aufgezogen werden die Figuren dann seit einiger Zeit mittels beidseitig klebender Folie. Ich glaube, da hast mich Du auf diese Idee gebracht. Ich wurde eingeladen, in Hanau zu spielen. Nachdem es tatsächlich einen direkten Zug Wien-Hanau gibt und die Fahrtzeit mit 6 Stunden moderat ist, habe ich zugesagt. So werde ich also erstmalig bei der Generalversammlung sein.!!

Ulrich Chmel
Ulrich Chmel's Papiertheater - Wien
ulrich.chmel@papiertheater.at
01.02.2020 17:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robert Jährig Offline
Administrator
*****

Beiträge: 1.339
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 2
Beitrag: #8
RE: DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Welches Stifte Set kannst du für den Anfang empfehlen? Ich benötige zb etwas für Landschaft, Gebäude und Figuren.

Theater ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen.
Max Reinhardt

www.papiertheater-heringsdorf.de
01.02.2020 22:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ulrich Chmel Offline
ulrichderkulissenschieber
*****

Beiträge: 351
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 2
Beitrag: #9
RE: DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Lieber Robert, ich mach hier im Internet nicht gerne Reklame für einen Internationalen Konzern. Aber ich verwende die COPIC -Klassik. Du findest auf dieser website auch sets z.B. 12 Farben. Wenn Du längere Zeit mit diesen Stiften malen möchtest, kann auch gleich die Nachfüllungen kaufen. Achtung! Alles im oberen Preissegment! Zum ZEICHNEN verwende ich Tuschstifte COPIC Multiliner. Die gibt es in verschiedenen Strichstärken.
Gutes Gelingen Dein Ulrich

Ulrich Chmel
Ulrich Chmel's Papiertheater - Wien
ulrich.chmel@papiertheater.at
02.02.2020 15:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kschau Offline
Gelegentlicher Schreiber
***

Beiträge: 31
Registriert seit: Jan 2020
Bewertung 0
Beitrag: #10
RE: DER RING DES NIBELUNGEN IN 102 MINUTEN
Hallo Ulrich,

COPIC Stifte sind nicht lichtecht. Erhalten deine Figuren noch einen Schutzüberzug oder ähnliches?

Klaus
02.02.2020 15:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Papiertheater-Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum

Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group | ALUMINUM | By Kyle M at cmybb.com