Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stillstand im Papiertheaterleben
Verfasser Nachricht
Brigitte L. Offline
Spielerin
*****

Beiträge: 573
Registriert seit: May 2011
Bewertung 1
Beitrag: #1
Stillstand im Papiertheaterleben
Auf der Vereinswebseite las ich den offenen Brief von Uwe Warrach.
Er schrieb unter anderem, dass er immer wieder Ideen für kurze Papiertheaterstücke hat, die er aus unterschiedlichen Gründen wieder verwirft.

Diese Ideen habe ich auch in meinem Papiertheaterleben. Es gibt sehr schöne Kinder und Jugendbilderbücher, die sich für sehr junge Menschen, wie auch für junggebliebene ältere Zuschauer eignen.
Selbst Operetten und Opern sind davon nicht ausgenommen. Der Vorteil ist, es gibt sehr schönes Bildmaterial, dass sich sehr gut verwenden und vor allem auch so verändern lässt, dass es schon wieder ein eigenes Bühnenbild wird.

Zu Weihnachten habe ich ein wunderschönes Theaterstück für kleine Leute inszeniert. Es dauert nur 10 Minuten, es schneit und es passiert eine ganze Menge, ohne dass es zu unruhig wird.

Das Stück Perlen in der Uhr ist ein kurzes und kurzweiliges Stück, dass recht schnell fertiggestellt und eingeübt werden kann.

Es müssen gar nicht immer die 45 Minuten lange Theateraufführungen sein. Manchmal liegt in der Kürze auch eine unvermutete Würze.

Brigitte
29.01.2021 19:25
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robert Jährig Offline
Administrator
*****

Beiträge: 1.360
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 2
Beitrag: #2
RE: Stillstand im Papiertheaterleben
'Finde nicht das es einen Stillstand gibt. Wenn ich sehe was bei mir gerade an Arbeit für neue und auch bisherige Stücke aufgekommen ist, kann ich nur sagen, dass mir die Ruhe gerade sehr entgegen kommt.
Auch die Vorbereitungen für das Online-Festival laufen und geben jedem die Chance, der Litanei des Stillstandes zu entfliehen.

Das einzige was ich derzeit vermisse ist der Austausch untereinander. Der kommt doch noch etwas mehr ins Hintertreffen. Da sehe ich eher das Problem in der mangelnden Erkenntnis, das man verschlafen hat, auch andere Wege zu gehen bzw zu nutzen. Aber lassen wir das.

Auch finde ich nicht das Stücke nicht auch kurz sein dürfen, es kommt nur darauf an was die Zielgruppe ist, und ob Du damit deinen Lebensunterhalt bestreiten musst. Ein Stück, von 10Min länge, kann man nur verkaufen, wenn es im Zusammenhang mit einem gesamt Packet angeboten wird. Anders sieht es aus, wenn Du das aus Spass an der Freude machst.

Theater ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen.
Max Reinhardt

www.papiertheater-heringsdorf.de
29.01.2021 20:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brigitte L. Offline
Spielerin
*****

Beiträge: 573
Registriert seit: May 2011
Bewertung 1
Beitrag: #3
RE: Stillstand im Papiertheaterleben
Lieber Robert,

es sieht fast so aus, als haben wir aneinander vorbeigeredet, bzw. geschrieben.
Ich schrieb ja nicht, dass ein Stück nicht kurz sein darf. Im Gegenteil,..... in der Kürze liegt eine unvermutete Würze. Wer seinen Lebensunterhalt damit bestreiten möchte hat sicherlich andere Vorgaben. Das kann ich nicht beurteilen.

Auch schrieb ich nicht, dass ich Stillstand im Papiertheater sehe. Ich selbst bin, wie ich ja schrieb, sehr produktiv und kann die auferlegte Ruhe prima genießen. Als Rentnerin geht es mir halt gut, was viele andere von sich wahrscheinlich nicht behaupten können.

Und doch fehlen die Treffen, die Festivals. Das persönliche Zusammentreffen von Menschen. Aber so ist es nun mal und wir schauen, dass wir das Beste aus dieser endlosen Krise machen. Welche Wege hat "man" Deiner Meinung nach denn verschlafen?

Unser nächstes Stück wird wieder 45 Minuten dauern. Das kürzen des Textes wird eine Herausforderung. Der rote Faden und der Spannungsbogen darf nicht verloren gehen.

Ich bin sehr gespannt auf Dein Onlinefestival und was sich dieses Jahr papiertheatermäßig noch so tut.

Bleibt alle gesund und kreativ.

Viele Grüße
Brigitte
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.02.2021 20:00 von Brigitte L..)
09.02.2021 19:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ulrich Chmel Offline
ulrichderkulissenschieber
*****

Beiträge: 363
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 2
Beitrag: #4
RE: Stillstand im Papiertheaterleben
Ihr Lieben!
ich habe jetzt schon vieles an Kommunikation auf dem Papiertheatersektor probiert: Hier im Forum war ich eine Zeit lang sehr aktiv, im FB poste ich regelmäßig, ich schreibe für EPT und für unsere Zeitschrift. Zu meinem Bedauern ist die Tendenz ziemlich ähnlich, nämlich sehr einseitig.
Abgesehen von den elektronischen Möglichkeiten, gibt es z.B. keine Leserbriefe in EPT oder in unserer sehr interessant gestalteten Zeitschrift. Obwohl doch die Zeitschrift zumindest an alle Mitglieder des FORUMs ergeht und EPT tatsächlich (fast) auf der ganzen Welt gelesen wird. Es gibt von den vielen Papiertheaterspielern lediglich eine Handvoll, die am Austausch beitragen. Die anderen sind wahrscheinlich zu scheu, um sich mitzuteilen. Schade. Ich mache aber trotzdem weiter wie bisher. Vielleicht gibt es hie und da Interessenten an meinen Beiträgen. Liebe Grüße von Eurem Ulrich

Ulrich Chmel
Ulrich Chmel's Papiertheater - Wien
ulrich.chmel@papiertheater.at
16.02.2021 17:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robert Jährig Offline
Administrator
*****

Beiträge: 1.360
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 2
Beitrag: #5
RE: Stillstand im Papiertheaterleben
Lieber Ulrich, ich bedaure, dass Du hier nicht mehr so aktiv bist. Als Alleinunterhalter macht mir das hier aber auch keinen Spaß. Ich halte das Forum hier auch deshalb am Leben, weil ich weiß, das es da draußen einige Interessierte gibt, die hier begierig ihr Wissen vertiefen oder antworten finden.

Theater ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen.
Max Reinhardt

www.papiertheater-heringsdorf.de
17.02.2021 01:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ulrich Chmel Offline
ulrichderkulissenschieber
*****

Beiträge: 363
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 2
Beitrag: #6
RE: Stillstand im Papiertheaterleben
Danke Dir lieber Robert! Vielleicht finden sich wieder ein paar Interessierte!

Ulrich Chmel
Ulrich Chmel's Papiertheater - Wien
ulrich.chmel@papiertheater.at
17.02.2021 13:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Papiertheater-Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum

Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group | ALUMINUM | By Kyle M at cmybb.com