Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hallo aus Wolfsburg
Verfasser Nachricht
SONIC883_de
Nicht registiert

 
Beitrag: #1
Hallo aus Wolfsburg
Hallo,

meine Name ist Kai, bin 36 Jahre und komme aus dem Raum Wolfsburg.

Eigentlich bin ich sehr Technikverliebt und befasse mich mit Modellbahnen und R/C Autos. Auch gegen Computer Pen & Paper Rollenspiele und Videospiele bin ich nicht abgeneigt. Allerdings zieht es mich immer mal wieder zu klassischen Hobbys. So finden sich ein paar Ankersteine, eine Dampfmaschiene aber auch ein Mini-Pollocks Theater mit zwei Plays in meinem Besitz.

Letztes Jahr im Dezember war ich in London unterwegs und wollte ins Transport Museum. Leider hab ich mich mit der Öffnungszeit vertan und bin dann durch Convent Garden geschlendert und zufällig auf Benjamins Pollock's Toyshop gestoßen. Bei den Toy Theatern kamen Erinnerungen an die Kindheit hoch, Märchen zur Weihnachtszeit in solchen Theatern gespielt wurden. Da die Koffer nicht mehr viel Platz hergaben, habe ich mich nur ein Mini Theater mit zwei Plays mitgenommen, die in der Weihnachtszeit gebaut werden sollten. Leider ist daraus im letzten Jahr nichts geworden.

Ein Jahr später - andere Sachen geistern mir grad bezüglich der viktorianischen Zeit durch den Kopf -> Steampunk - fiel mir siedendheiß ein, das ich ja noch die Toy Theater hab. Also gleich das Schneidebrett mit Cutter rausgekramt und den Platz grob hergerichtet. Jetzt muss nur noch etwas Zeit kommen...

Papier empfinde ich als nicht so lange haltbar und wollte immer das Papier auf dünnes Holz ziehen. Ich hab mich noch nicht so sehr in die Welt des Papiertheaters eingelesen, komme aber von der Idee ab. Allerdings möchte ich mir gerne ein stabileres Theater bauen, was in die Richtung von Kanniks Korners Model Theater geht - allerdings würde ich gerne auf Größe A gehen wollen.

Warum Papiertheater?
Ein Stück Kindheit zurück holen. Die Stücke sind klasse geschrieben und die Figuren schön gezeichnet. Es ist ein Stück Kunst.

Vorführen?
Ja, bestimmt. In welchen Rahmen kann ich noch nicht sagen. Aber in kleinen Runden mit Freunden und Bekannten sicher

Sammeln?
Würde ich jetzt nicht sagen wollen. Also nicht, das ich jede Geschichte von allen Hersteller haben muss. Sage ich jetzt mal so Angel

Gruß
Kai
21.11.2013 13:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robert Jährig Offline
Papiertheater Heringsdorf
*****

Beiträge: 1.220
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 2
Beitrag: #2
RE: Hallo aus Wolfsburg
Von einem Viktorianer ein herzliches Willkommen hier. Ankersteine, Groß- oder Kleinkaliber?
Kennst Du den Shop von Benno, http://www.papiertheater-shop.de ? Dort bekommst Du alle Größen.

Theater ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen.
Max Reinhardt

www.papiertheater-heringsdorf.de
21.11.2013 14:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SONIC883_de
Nicht registiert

 
Beitrag: #3
RE: Hallo aus Wolfsburg
Hallo Robert,

ich habe bislang nur den Kasten 6 aus neuer Produktion (GK-NF). Dazu ein paar Legespiele. Leider ist es hier auch noch nicht mehr geworden. Immer zu Weihnachten sollte es einen weiteren Kasten geben - nur leider kam immer etwas anderes dazwischen Confused

Ja, den Shop kenne ich. Ich muss nur gucken, was ich mir bauen möchte und wie tief dann das Ganze werden soll. Ich werde mir mal ein Theater zusammenstellen und hier mal zur Bewertung vorstellen


Gruß
Kai
21.11.2013 15:09
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Harry Oudekerk Offline
Spieler
*****

Beiträge: 1.223
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 3
Beitrag: #4
RE: Hallo aus Wolfsburg
Hm Rollenspiele?
Da darf man kaum fragen, obwohl das natürlich auch Geschichten erzählen ist, welche?
Übrigens wir benützen in unserm Theater meisten Wellenpappen aber dann aus Kunststoff.
Man kauft das bei uns (Harderwijk, den Niederlände) als grosse Platten, A0 denke ich, in Schwarz oder Weiss. Kosten etwa €10.
Nur mit UHU Power oder Klebefilm leimen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.11.2013 15:24 von Harry Oudekerk.)
21.11.2013 15:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SONIC883_de
Nicht registiert

 
Beitrag: #5
RE: Hallo aus Wolfsburg
Früher war es mehr Shadowrun. Mittlerweile versuchen wir es mal wieder mit Das schwarze Auge.
Aber dazwischen wurde auch alles andere gespielt. Momentan wäre ich noch auf Space: 1889 scharf, finde aber keinen, der da mitspielen würde.

Bezüglich der Verstärkung: Ich würde gerne Holz nehmen, um den _alten Charme_ zu erhalten.
Ich muss mich erstmal ein wenig mehr mit der Thematik auseinander setzten, dann kann ich mein Projekt konkretisieren. Die Richtung scheint mir aber gangbar



Gruß
Kai
21.11.2013 16:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Harry Oudekerk Offline
Spieler
*****

Beiträge: 1.223
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 3
Beitrag: #6
RE: Hallo aus Wolfsburg
Interessant?
http://www.beastsofwar.com/heroquest/det...y-edition/

Das Wiener Papiertheater benützt Sperrholz, (jedenfalls für die Figuren)
21.11.2013 17:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SONIC883_de
Nicht registiert

 
Beitrag: #7
RE: Hallo aus Wolfsburg
Ja, das ist es. Danke für den Link,

soderle, anbei mein Pollocks The Britannia Theatre (Little Toy Theater). Die kleinen Fuzzelecken rausschneiden ist echt eine Qual. Das nächste Theater wird definitiv größer. Auf die Blätter von den Bäumen in den Szenen... Da hilft auch kein scharfer Cutter. Das sieht alles eckig aus Sad

Na, irgendwann hat jeder mal angefangen
Ja, das ist es. Danke für den Link,

soderle, anbei mein Pollocks The Britannia Theatre (Little Toy Theater). Die kleinen Fuzzelecken rausschneiden ist echt eine Qual. Das nächste Theater wird definitiv größer. Auf die Blätter von den Bäumen in den Szenen... Da hilft auch kein scharfer Cutter. Das sieht alles eckig aus Sad

Na, irgendwann hat jeder mal angefangen

   
22.11.2013 00:00
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robert Jährig Offline
Papiertheater Heringsdorf
*****

Beiträge: 1.220
Registriert seit: Nov 2010
Bewertung 2
Beitrag: #8
RE: Hallo aus Wolfsburg
(21.11.2013 15:09)SONIC883_de schrieb:  Hallo Robert,

ich habe bislang nur den Kasten 6 aus neuer Produktion (GK-NF). Dazu ein paar Legespiele. Leider ist es hier auch noch nicht mehr geworden. Immer zu Weihnachten sollte es einen weiteren Kasten geben - nur leider kam immer etwas anderes dazwischen Confused

Ja, den Shop kenne ich. Ich muss nur gucken, was ich mir bauen möchte und wie tief dann das Ganze werden soll. Ich werde mir mal ein Theater zusammenstellen und hier mal zur Bewertung vorstellen


Gruß
Kai
15 Kästen KK-NS alle aus Familienbesitz. Wenn mein kleiner soweit ist, bekommt er sie.
Bezüglich Theater ist eher die Frage, was willst Du machen? Öffentliche Aufführungen, oder eher im intimeren privatem Kreis. Beim ersteren würde ich Dir eher die A Größe empfehlen, beim letzteren die C o F Größe, ganz nach Gusto.
Was spricht für die A Größe bei öffentlichen Aufführungen? Zum einen die Größe der Darsteller und der Kulissen zum anderen die Sichtaxen. Ich spiele vor max 25 Zuschauern und die sollen dem Geschehen, auf der Bühne, einigermaßen gut folgen können, auch ohne Opernglas. In meiner Regionen, gehören die leider nicht zum Standardinventar der Haushalte und ich halte nur 2 vor, für die in der letzten Reihe.
Aber das sind meine ganz persönlichen Ansichten. Auch mit der C-Größe Lassen sich öffentliche Aufführungen bewältigen. Grundlage für Deine Überlegung sollte aber sein, was Du machen möchtest. Dann mache dir eine Musterfigur vom 10 bis 11,5cm und eine von 15cm, stelle sie auf einen Tisch oder ins Regal und betrachte sie aus unterschiedlichen Entfernungen, sagen wir bis ca 5m. Danach hast Du einen ganz kleinen Eindruck von dem, was Deine Zuschauer sehen werden. Bauanleitungen gibt es für alle Bühnengrössen, mit und ohne Versenkung, mit und ohne Schnürboden, mit und ohne Rillen. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Dazu aber dann mehr, wenn Du das wissen möchtest. Und was dann auch wichtig ist, spielst Du allein oder mit jemandem zusammen. So nun soll es aber genug sein. Big Grin

Theater ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen.
Max Reinhardt

www.papiertheater-heringsdorf.de
22.11.2013 04:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SONIC883_de
Nicht registiert

 
Beitrag: #9
RE: Hallo aus Wolfsburg
Sowas ist schön. Bei uns gab es sowas leider nicht im Familienbesitz. Ich muss aber auch keinen originalen alten Kasten haben, sowie das Sammler machen. Zum Bauen und für das Gefühl tuen es auch die neuen Steine.

Das ist auch das, was ich beim Papiertheater möchte. Etwas, was so aussieht, wie aus der viktorianischen Zeit - nur mit "heutigen Materialien". Vorrangig soll es ein Deko-Stück sein. Ich bin nicht der Typ, der _groß_ zu einer Aufführung einläd oder sich irgendwo öffentlich hinstellt. Das wird bei mir (noch) nichts. Im kleinen Kreis mit Freunden und Familie (2-4 Kinder, 5-6 Erwachsene) ist das nicht so das Problem. Nennt man das auch Lampenfieber? :-) Das mit den unterschiedlichen Größen probier ich am Wochenende einmal aus.
Rein vom Bauchgefühl her würde ich auf Rillen setzen. Schnürboden erscheint mir etwas zu fummelig bei der Größe.

Das Proszenium würde ich gerne richtig plastisch bauen wollen. Also mehrschichtig aus Sperrholz und aufgesetzte Ornamenten...

ich geh erstmal weiter stöbern. Mal gucken, was ich finde und auf was für dumme Ideen ich noch komme

Gruß
Kai
22.11.2013 10:07
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Harry Oudekerk Offline
Spieler
*****

Beiträge: 1.223
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 3
Beitrag: #10
RE: Hallo aus Wolfsburg
Kai, wir spielen seit ungefähr 15 Jahre, haben im Keller ein festes Theater und dazu noch ein "Reisetheater".
Bei uns können nur 9 Personen max zugleich zuschauen, meistens aber gibt es 5 bis 6 Personen. Kinder am liebsten nicht und wenn schon, ab 10 Jahre.
Unsere Vorstellungen dauern immer nur 25 Minuten und hinterher gibt es noch ein "Zusammensein" wo die Gäste bei Wein und solche mit einander diskutieren über alles was es so in der Welt gibt.

Lampenfieber gehört einfach dazu.
Stelle eine Datum fest und mache bekannt das es dann Vorstellung gibt.
Dan musst du einfach und dann wird es auch klappen.
22.11.2013 11:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Hallo aus dem Saarland Ludwig2fan 3 8.197 16.06.2015 22:46
Letzter Beitrag: Robert Jährig
  Hallo aus Niedersachsen Hilla 18 25.664 04.12.2014 18:38
Letzter Beitrag: Hilla
  Herzliches Hallo aus München! Winnie 11 19.856 24.11.2013 23:20
Letzter Beitrag: Winnie
  Hallo aus Holland Harry Oudekerk 4 19.767 04.10.2011 00:22
Letzter Beitrag: Robert Jährig
  Hallo aus dem Nordosten Deutschlands Robert Jährig 0 4.946 02.12.2010 23:14
Letzter Beitrag: Robert Jährig
  Ein Hallo an Alle von Martin Fischer, Martin Fischer 0 4.661 09.07.2010 07:32
Letzter Beitrag: Martin Fischer

Gehe zu:


Kontakt | Papiertheater-Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum

Deutsche Übersetzung: MyBBoard.de, Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group | ALUMINUM | By Kyle M at cmybb.com